Agile Transformation entfesselt – eine spannende Geschichte

Kurze Geschichte der Agile Transformation
Inhalt

Da stehst du nun, inmitten einer Firma, die mehr an ein Faultier erinnert, als an einen flinken und effizienten Betrieb. Und genau hier wirst du zum Held unserer Geschichte, fest entschlossen, das Unternehmen aus seiner Lethargie zu erwecken.

Eines Tages stolperst du über diesen Begriff – „agile Transformation“. Zuerst dachtest du, es wäre der neueste Schrei im Fitnessstudio, aber du fandest heraus, dass es das Rettungsboot für sein sinkendes Schiff von deiner Firma sein könnte. Also packst du deinen Heldenmut zusammen und beginnst dich die in die agile Materie einzuarbeiten.

Deine Kollegen und du entwickelten schnell ein Gespür dafür, dass Agilität mehr ist als nur ein hipper Ausdruck. Ihr taucht kopfüber ein in die Welt von Scrum, Kanban und Design Thinking. Mit großem Eifer erkundeten ihr die Möglichkeiten, die sich auftaten, und stießt auf Widerstand. Aber wer hat jemals eine Heldenreise ohne Hindernisse erlebt?

Gemeinsam kämpft ihr euch durch Vorurteile und Ängste, wusstet, dass der Weg zur Veränderung von Drachen bewacht wurde, die ihr besiegen müsst. Ihr stellt euch dem Unbekannten und entwickelt Strategien, um Agilität in die DNA des Unternehmens zu injizieren.

Und so begann deine heldenhafte Reise und die deiner Mitstreiter. Ihr habt die Führungsebene von der Notwendigkeit der agilen Transformation überzeugt und nahmt die Herausforderung an, das Unternehmen zu verändern. Ihr musstet lernen, als Team zu agieren, Risiken einzugehen und einander zu unterstützen.

Es war keine einfache Reise. Rückschläge waren an der Tagesordnung und ihr musstet gegen Skepsis und Widerstand kämpfen. Doch mit jedem Schritt auf eurem Weg wurdet ihr stärker, effizienter und innovativer. Dass Agilität nicht nur ein Mittel zur Veränderung war, sondern auch eine Veränderung der Denkweise, war euch schnell klar.

Viele dieser Heldenreisen sind von Erfolg gekrönt. Sie hatten nicht nur das Unternehmen aus seiner Starre befreit, sondern die Helden waren auch selbst gewachsen. Mit Stolz können sie auf ihre Reise zurückblicken, wissend, dass sie gemeinsam das Unmögliche möglich gemacht und eine Veränderung herbeigeführt hatten, die das Unternehmen und sie selbst für immer prägen würde.

Von einer dieser erfolgreichen Reisen erzählt diese Geschichte, mit dir, als dem Helden, der du bist.

Agile Transformation – der Ruf des Abenteuers

Du sitzt da so in deinem Unternehmen und merkst, dass es Projektierungstechnisch etwas stecken geblieben ist, wie ’ne Klobürste in ’nem Gurkenglas. Aber hey, du gibst nicht auf, sondern machst dich auf die Suche nach neuen Ideen, um das Ganze in Schwung zu bringen. Und was findest du? Die agilen Methoden – ein Licht am Ende des Tunnels.

Du entscheidest dich in die agile Transformation einzusteigen und wirst zum Schüler agiler Lehren. Aber das ist kein Zuckerschlecken, denn Agilität betrifft das ganze Unternehmen und nicht nur ein paar bunte Post-its an der Wand. Anfangs fühlst du dich so leicht, wie beim Aufschäumen einer Tasse Cappuccino, aber wie in jeder guten Heldengeschichte gibt’s auch hier Hindernisse und böse Monster.

Das größte Monster von allen ist der Widerstand gegen Veränderungen. Skeptische Kollegen kleben an ihren alten Arbeitsweisen wie ein Pils am Bierdeckel.

Doch du lässt dich nicht unterkriegen und versuchst sie von den Vorzügen der agilen Methoden zu überzeugen, so wie man ’nen Hund davon überzeugen will, dass der Tierarzt gar nicht so schlimm ist.

Ein weiteres Hindernis ist die Umstellung auf die neuen Arbeitsweisen. Agilität verlangt, dass man flexibel und schnell auf Veränderungen reagiert. Eine steile Lernkurve ist für alle angezeigt, doch die meisten sind bereit, sich darauf einzulassen wie auf eine Hirnspende.

Aber hey, trotz aller Herausforderungen merken die Leute schnell, dass agiles Arbeiten viele Vorteile bringt. Euer Unternehmen kann schneller und innovativer werden als ein Eichhörnchen auf Red Bull.

Die Unternehmenskultur ändert sich und ihr arbeitet als Team zusammen, wie eine sizilianische Familie aus Palermo.

Die Einführung agiler Methoden im Unternehmen ist wie der Beginn einer langen Reise. Du weißt, dass der Weg lang und holprig sein wird, wie eine Rollerfahrt auf dem Jakobsweg.

Doch ein Unternehmen zukunftsfähig zu halten, fordert Tribut.

Du musst lernen, wie man mit Hindernissen umgeht und Kollegen von den Vorteilen agiler Methoden durch das “selbst erleben” überzeugt. Weil du weißt, dass am Ende der Reise Erfolg und Innovation stehen, bist du bereit weiter zugehen als alle anderen.

Und dann hörst du den Ruf des Abenteuers.

Du erkennst, dass die agile Transformation auch eine Chance für dich persönlich ist, dich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erwerben. Du bist bereit, aus deiner Komfortzone herauszutreten und dich neuen Herausforderungen zu stellen, wie eine Schildkröte beim Überqueren einer ICE-Trasse.

Agile Methoden wie User Story Mapping, werden nicht nur deine Karriere, sondern auch deine Persönlichkeit verbessern.

Du lernst, wie ein Team zusammenarbeitet, wie du erfolgreich Veränderungen herbeiführst und wie du auf Kundenbedürfnisse reagieren musst.

Du verbesserst die Kommunikation und Zusammenarbeit im Team und lernst, mit Unsicherheiten und Veränderungen umzugehen.

Dir wird klar, dass es nicht nur um den Job geht. Es geht um das Erreichen gemeinsamer Ziele – wie ein Orchester, das gemeinsam eine Symphonie spielt.

Die agile Transformation im Unternehmen verändert nicht nur die Arbeitsweise, sondern auch deine Einstellung und Perspektive. Du bist bereit, dich auf dieses Abenteuer einzulassen und stellst dich den neuen Herausforderungen

Du folgst dem Ruf des Abenteuers und weißt, dass es sich lohnen wird.

Die Reise beginnt

Die Sonne scheint, Vögel zwitschern und du fühlst dich wie’n Hamster im Rad. Immer die gleiche Leier: Projekte, die nie enden und keinen Erfolg bringen. Da juckt’s in den Fingern, was zu ändern.

Du weißt genau, was der Laden braucht: die Transformation zum agilen Unternehmen.

Klingt zunächst wie ein Zaubertrick, aber du siehst schnell, dass es genau das ist, was der Laden hier benötigt. Also stürzt du dich rein, liest alles, was dir unter die Finger kommt, und denkst: „Mensch, das könnte doch was werden!“

Die ersten Schulungen starten, und du lernst die Grundlagen kennen. Du bist heiß wie Frittenfett, legst los und setzt das Gelernte in ersten Projekten um. Aber, wie das Leben so spielt, ist es gar nicht so einfach, wie gedacht. Da sind nämlich Kollegen, die bocken wie ein Esel vor dem Berg.

Die haben Angst vor dem Unbekannten und schauen skeptisch, wenn’s um die agilen Methoden geht. Da heißt es: Überzeugen und behutsam an die neuen Arbeitsweisen heranführen.

Und dann ist da noch die Umstellung selbst: Die agilen Methoden sind doch nicht wie ein paar neue Schuhe, die man einfach anzieht. Nein, da muss man sich umstellen, flexibel sein, immer parat für Veränderungen. Das kostet Schweiß und Nerven.

Aber du nimmst alles auf dich, denn du spürst: Das ist der Anfang von was Großem! Du hörst den Ruf des Abenteuers und weißt, dass du dich auf was einlassen musst. Es wird steil bergauf gehen, aber du bist bereit für die Herausforderung.

Diese agile Transformation ist deine Chance, dich selbst und deine Fähigkeiten zu verbessern. Du lernst, wie man im Team arbeitet, Veränderungen herbeiführt und besser auf Kundenbedürfnisse eingeht.

Außerdem verändert sich die Arbeitskultur: Feedback geben und annehmen, bessere Kommunikation im Team, Umgang mit Unsicherheiten – all das gehört jetzt dazu.

Und was das Ganze so besonders macht: Du merkst, dass auch du dich veränderst. Deine Einstellung, deine Perspektive – alles entwickelt sich weiter.

Los geht’s! Die Reise wird nicht einfach sein, aber du bist nicht allein. Dein Team ist bei dir, und ihr meistert gemeinsam die Herausforderungen. Ihr werdet aus Fehlern lernen und unterstützt einander.

Du machst dich bereit für das Abenteuer, das vor dir liegt. Du trittst aus deiner Komfortzone heraus und stellst dich neuen Herausforderungen.

Begegnung mit dem Mentor

Du machst dich also auf, um diese agilen Methoden im Unternehmen einzuführen. Doch, du schnell feststellst, ist die Sache nicht ohne Unterstützung zu stemmen. Du benötigst jemanden, der dir hilft, dich in diesem neuen Arbeitsdschungel zurechtzufinden und dich auf diesem Weg begleitet.

Keine Theoretiker, sondern jemand mit jahrelangem Handlungswissen. Jemanden, der aus Erfahrung die richtigen Dinge macht und niemanden, der nur theoretische Zertifikate hat.

Niemand, und ich meine niemanden, vertraut bei seiner Herz-OP einem Chirurgen, der seine Qualifikation durch 3 Tage Schulung und dem Ankreuzen von ein paar Multiple-Choice Kästchen nachweist.

Kurz gesagt, du brauchst einen Agile-Coach, der seiner Bezeichnung gerecht wird. Du brauchst einen erfahrenen Mentor und Trainer, der dir hilft, das Unternehmen zu verändern.

Nennen wir diesen Coach: “Agileno”.

Agileno erklärt dir, dass diese agilen Methoden nicht nur eine Veränderung der Arbeitsweise bedeuten, sondern auch eine Veränderung der Unternehmenskultur. Er erklärt dir, wie wichtig es ist, diese agile Arbeitsweise zu leben und immer wieder innezuhalten, um sich weiterzuentwickeln.

Mit Agileno arbeitest du eng zusammen und lernst von ihm, wie du deine Arbeitsweise anpassen und verbessern kannst. Agileno zeigt dir, die Wichtigkeit des agilen Manifests und wie du als Teil eines Teams, mit diesem zusammenarbeiten und auf Veränderungen schnell reagieren kannst. Er gibt dir Feedback und hilft dir dabei, aus Fehlern zu lernen und dich stetig zu verbessern.

Schnell merkst du, dass dir die Zusammenarbeit mit Agileno hilft, dich schneller und effektiver in dieser agilen Arbeitsweise zu verbessern.

Du lernst, wie wichtig es ist, Feedback zu geben und anzunehmen. Wie man als Team zusammenarbeitet, um erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen. Du erfährst, wie du agiles Denken und Handeln in den Arbeitsalltag integrieren und Veränderungen aktiv gestaltest.

Agileno, der Agile Coach ermutigt dich auch, dich immer wieder selbst zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Er gibt dir wertvolle Tipps und Anregungen, wie du deine Fähigkeiten verbessern und deine Arbeitsweise optimieren kannst. Du spürst, dass du durch die Zusammenarbeit mit Agileno in kurzer Zeit viel gelernt hast und dich stetig weiterentwickelt.

Doch es ist nicht nur das: Du erkennst auch, wie wichtig es ist, einen Mentor zu haben, der einen auf der agilen Heldenreise unterstützt. Jemanden, der dich motiviert und dir hilft, das volle Potenzial zu entfalten. Du hast das Gefühl, durch die Zusammenarbeit mit Agileno auch persönlich zu wachsen.

Du bist dir sicher, dass ein echter agiler Coach ein wichtiger Teil deiner Heldenreise ist und dass du ohne ihn nicht so schnell und effektiv wachsen könntest. Du freust dich auf die nächste Etappe der gemeinsamen Reise.

Es zeigt sich, wie wichtig es ist, sich auf seiner agilen Heldenreise von einem erfahrenen Mentor begleiten zu lassen. Jemanden, der einem hilft, die Herausforderungen zu meistern und das volle Potenzial zu entfalten. Jemanden, der einem hilft, sich immer wieder zu reflektieren und sich weiterzuentwickeln. Jemanden, der einem zeigt, wie man erfolgreich Veränderungen herbeiführt und agile Arbeitsweisen in den Arbeitsalltag integriert.

Die Zusammenarbeit mit Agileno hat dich gelehrt, dass man nie auslernt. Es gibt immer neue Herausforderungen und Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Du weißt nun, dass es wichtig ist, immer wieder innezuhalten und sich auf die Reise der persönlichen und beruflichen Entwicklung zu begeben.

Die Zusammenarbeit mit Agileno hat dich außerdem motiviert, selbst ein Mentor für andere zu werden. Du wirst dein Wissen weitergeben wollen und anderen helfen, ihre Ziele zu erreichen und ihre eigenen Heldenreisen zu meistern.

Du weißt nun, wie wichtig es ist, einen Mentor zu haben, der einem auf der Heldenreise begleitet und unterstützt.

Tests, Verbündete und Feinde

Doch nicht alle waren begeistert von deinen Ideen. Feinde standen dir im Weg, versuchten deine Bemühungen zu untergraben und deine Erfolge zu verhindern. Aber du liest dich nicht entmutigen.

Du versuchtest, deine Feinde zu überzeugen und ihnen die Vorteile der agilen Methoden aufzuzeigen. Manchmal musstest du dich jedoch von ihnen lösen und neue Wege finden, um deine Ziele zu erreichen.

Inmitten dieser Heldenreise entdeckst du die Bedeutung von Tests und Feedback. Du hast gelernt, Tests durchzuführen, Ergebnisse zu interpretieren und daraus zu lernen. Durch kontinuierliches Testen und Feedback sorgtest du dafür, dass du und dein Team den richtigen Weg fanden und ihre Arbeitsweise optimierten.

Obwohl du und deine Verbündeten immer wieder auf Widerstände und Hindernisse stießen, wuchst ihr als Team zusammen und wurdet stärker. Ihr habt effektivere Kommunikationswege entwickelt, arbeitetet besser zusammen und gestaltet Veränderungen aktiv.

Eines Tages hat es auch bei dir “Klick” gemacht. Du hast verstanden, dass die agilen Methoden nicht nur eine Veränderung der Arbeitsweise, sondern auch der Unternehmenskultur sind.

Du weißt jetzt, wie man agile Denk- und Handlungsweisen in den Arbeitsalltag integriert und Veränderungen erfolgreich herbeiführt.

Jeden Tag, stellst du dich neuen Herausforderungen und entwickelst dich weiter. Du begegnest Widerständen und Hindernissen lösungsorientiert und weiß jetzt, wie du Verbündete findest und Feinde besiegst.

Die Prüfungen

Die Konfrontation mit neuen Herausforderungen und Prüfungen sind so sicher wie das Amen in der Kirche. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit – das sind die Tugenden, die du brauchst, um agil zu arbeiten. Aber ich sag’s dir gleich: Rückschläge und Fehlschläge werden an dir kleben, wie eine feuchte Nudel.

Bei der agilen Arbeitsweise musst du nämlich schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren. Du wirst lernen, wie du das machst und wie du dich dabei ständig verbesserst.

Eine der Prüfungen auf deiner epischen Reise wird es sein, Veränderungen im Unternehmen durchzusetzen. Glaub mir, nicht jeder wird dein Fan sein. Es wird Widerstände und Hindernisse geben, die du überwinden musst. Du wirst lernen müssen, wie du mit diesen Herausforderungen umgehst und wie du Verbündete findest, die dich bei der agile Transformation unterstützen – so wie der Ritter bei der Suche nach dem heiligen Gral.

Eine weitere Prüfung wird es sein, Feedback anzunehmen und zu geben. Nur durch Feedback kannst du herausfinden, was zuverlässig funktioniert und was nicht – wie bei einem Kuchenrezept, bei dem du immer wieder probieren musst, bis es passt.

Du wirst lernen, wie du Feedback einholst, wie du die Ergebnisse interpretierst und wie du daraus lernst.

Aber ich sag’s dir gleich: Rückschläge und Fehlschläge werden dir begegnen wie Regentage im Urlaub. Vielleicht scheitert mal ein Projekt oder es gibt Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Doch auch aus diesen Rückschlägen wirst du lernen und deine Arbeitsweise kontinuierlich verbessern – wie ein Künstler, der aus jedem missglückten Bild etwas Neues erschafft.

Die größte Prüfung aber wird es sein, die agile Arbeitsweise im Unternehmen zu etablieren und eine neue Unternehmenskultur zu schaffen. Denn die agile Arbeitsweise geht weit über die bloße Anwendung von Methoden hinaus. Es geht darum, eine Kultur zu schaffen, die Veränderungen aktiv gestaltet, Feedback gibt und annimmt und immer wieder neue Herausforderungen sucht – wie ein neugieriges Kind, das die Welt entdeckt.

Doch auch wenn es schwierig ist, wirst du, wie du diese Prüfungen erfolgreich meisterst, im Team arbeitest und wie du dich auf Veränderungen einstellst.

Die Prüfungen auf deiner Heldenreise zur agile Transformation werden dich fordern, wie ein Marathonläufer, der den Iron Man gewinnen will.

Und wenn du erfolgreich bist, wirst du nicht nur eine agile Arbeitsweise im Unternehmen etablieren, sondern auch eine neue Unternehmenskultur schaffen. Eine Kultur, die Veränderungen aktiv gestaltet, Feedback gibt und annimmt und immer wieder neue Herausforderungen sucht – wie ein Forscher, der ständig nach neuen Entdeckungen strebt.

Eines der bösen Monster, die du besiegen musst, ist der Widerstand gegen die Skalierung der agilen Arbeitsweise im Unternehmen. Wenn die agilen Methoden erfolgreich im Unternehmen etabliert sind, müssen sie auch auf größere Teams und Projekte angewendet werden können. Alle werden lernen müssen, wie ihr die agilen Methoden skalieren könnt und wie ihr die Zusammenarbeit zwischen Teams optimiert – wie ein Koch, der für immer mehr Gäste kochen muss.

Eine weitere Herausforderung ist die Einbindung der Führungskräfte in die agile Arbeitsweise. Denn auch die Führungskräfte müssen ihre Arbeitsweise anpassen und lernen, wie sie agil führen können. Wie sie agile Leadership umsetzen können. Du wirst lernen müssen, Führungskräfte in die agile Arbeitsweise zu integrieren und ihnen zeigen sie ihre Teams bei der Umsetzung unterstützen können – wie ein Trainer, der seine Mannschaft auf das nächste Spiel vorbereitet.

Die innere Krise

Auf deiner Heldenreise zur agile Transformation, wirst du nicht nur äußere Herausforderungen meistern, sondern auch innere Konflikte und Zweifel bezwingen müssen. Ganz so, als wärst du auf einer Kaffeefahrt, bei der der Reiseleiter die Route ständig ändert.

Angst vor Veränderung oder agilen Methoden ist normal. Doch du musst Zusammenhalt einfordern und dafür sorgen, dass sich alle gegenseitig unterstützen. Rate mal, wer dir dabei hilft? Agileno, der Agile Coach, der wie ein heimlicher Verehrer immer zur Stelle ist.

Und wenn du erfolgreich bist, schaffst du eine Unternehmenskultur, die schneller ist als der Schatten eines Windhundes. Die innere Krise ist also wie ein unverhoffter Spaziergang im Regen: unangenehm, aber notwendig, um Ziele zu erreichen und zu wachsen.

Genieße die Achterbahnfahrt zur agile Transformation. Mal geht’s rauf, mal geht’s runter, aber am Ende kommen alle gestärkt und glücklich heraus. Jetzt wissen alle, die mitgefahren sind, wie ihr auch in den schlimmsten Stürmen das Segelboot namens Unternehmen steuert. Und das ist doch das Wichtigste, oder?

Der Schatz

Nun, mein Freund, nach deiner Heldenreise zur agile Transformation bist du nicht nur persönlich gewachsen, sondern hast auch dein Unternehmen in einen wendigen Flitzer verwandelt.

Du hast eine Arbeitskultur geschaffen, die flexibler ist als der Gummi einer Turnhose.

Dank der agilen Arbeitsweise könnt ihr jetzt gemeinsam auf Markttrends reagieren wie ein Handballtorwart beim Siebenmeter. Euer Schatz ist eure neu gewonnene Agilität, die allerdings auch zickiger sein kann als ein Lama auf Steroiden.

Regelmäßige Reflexionen und Verbesserungen sind wichtiger als das Taschentuch eines Schnupfengeplagten. Eure Anpassungsfähigkeit und Weiterentwicklung machen euch zum Champions League-Teilnehmer im Geschäft.

Während ihr euch den immer neuen Herausforderungen stellt und eure Agilität weiter verfeinert, wachst ihr wie ein Ficus im Wohnzimmer – persönlich und als Unternehmen. Ihr habt einen Schatz gefunden, der euer Unternehmen fit für die Zukunft macht.

Doch dieser Schatz ist nicht einfach zu erreichen und erfordert kontinuierliche Anpassung. Aber wenn ihr dran bleibt, werdet ihr eine Organisation schaffen, die Veränderungen annimmt wie das Känguru seinen Sprung.

Die Heldenreise zur agile Transformation ist also eine Reise, die euch zeigt, wie ihr euer Unternehmen in einen dynamischen, zukunftsfähigen Organismus verwandelt. Eine Reise, die euch lehrt, Veränderungen aktiv zu gestalten und stets nach neuen Herausforderungen zu suchen.

Die Rückkehr

Die Heldenreise zur agile Transformation ist eine Reise für die Geschichtsbücher. Du hast gelernt, wie man Veränderungen zähmt und Herausforderungen jagt. Du hast eine neue Arbeitsweise und -kultur erschaffen, die das Unternehmen fit für die Zukunft macht.

Doch die Heldenreise endet nicht einfach so. Nein, du kehrst zurück in deinen Alltag, dein Unternehmen – und da musst du dein erworbenes Wissen weiterhin in die Tat umsetzen. Es geht darum, das Unternehmen weiterzubringen – immer etwas weiter-

Du bist auf deinem Weg auf Widerstände gestoßen, aber du hast auch Verbündete gefunden. Die neuen agilen Methoden machen das Unternehmen schneller und innovativer.

Die Rückkehr von deiner Heldenreise zur agile Transformation ist wie das Sahnehäubchen auf dem Kuchen – sie zeigt dir, wie du deine Fähigkeiten und Erkenntnisse in die Praxis umsetzt und dein Unternehmen auf eine höhere Stufe hebt.

Doch der Weg bleibt beschwerlich, denn Agilität ist wie ein hungriges Haustier: Es braucht kontinuierliche Anpassung und Weiterentwicklung. Ihr müsst euch als Team immer wieder reflektieren und verbessern, um am Ball zu bleiben.

Wenn ihr das tut, werdet ihr eure Agilität weiter verfeinern und eure Ziele erreichen. Ihr werdet eine Organisation schaffen, die Veränderungen aktiv gestaltet und immer wieder neue Herausforderungen sucht.

Während ihr eure neue Arbeitsweise und -kultur praktisch umsetzt, werdet ihr persönlich wachsen, Verantwortung übernehmen und kontinuierlich besser werden.

Die Heldenreise zur agilen Transformation ist also eine persönliche und berufliche Reise – eine Reise, die euch zeigt, wie ihr Veränderungen gestaltet und stets nach neuen Herausforderungen sucht. Eine Reise, die euch und andere Unternehmen dazu inspiriert, den Weg der Agilität zu beschreiten.

Fazit

Agilität ist kein Selbstläufer. Nein, sie verlangt Anpassungsfähigkeit und kontinuierliche Weiterentwicklung. Ihr müsst euch als Team immer wieder hinterfragen und verbessern, um am Ball zu bleiben.

Wenn ihr diesen Weg geht, werdet ihr eure Agilität ausbauen und eure Ziele erreichen. Ihr werdet eine Organisation erschaffen, die Veränderungen aktiv gestaltet, Feedback gibt und annimmt, und ständig nach neuen Herausforderungen sucht.

Ihr werdet persönlich wachsen und euch weiterentwickeln. Ihr werdet Verantwortung übernehmen, Veränderungen gestalten und euch kontinuierlich verbessern. Ihr werdet lernen, als Team effektiver zu arbeiten und schneller auf Marktveränderungen zu reagieren.

Und durch eure Agilität werdet ihr andere Unternehmen inspirieren, ebenfalls den Weg zur Agilität zu beschreiten. Ihr zeigt, wie wichtig es ist, Veränderungen aktiv zu gestalten und sich kontinuierlich zu verbessern.

Du und für dich und alle gemeinsam.

Teilen:

Videokurs

agileno user story essentials

User Story Essentials

Bessere User Storys schreiben, schätzen und planen in 1 Stunde.

Auch interessant:

Frank Schatz

Frank Schatz ist Gründer von successmedia, Certified Instructor und Sachverständiger für agiles Projektmanagement.

dgusv-siegel
User-Story-Professional-Badge-2k
professional-agile-leadership-i-pal-i
CertiProf-Remote-Work_100x
psfs-badge
Scrum Master Professional (SMPC®)
CertiProf Authorized Trainings Partner Badge
Software Project Leader
user-stories-foundations-badge-email

Erhalte jetzt unsere Checklisten

Fülle das Formular aus und wir schicken dir die Checklisten zum Download zu. Ausserdem nehmen wir dich in unseren Agile Briefing Verteiler auf. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

Stopp ....

Erhalte 11 Nuggets für
noch mehr Agilität

So werden du und dein Team agiler – mit weniger Aufwand.

Du wirst damit Teil der exklusiven E-Mail Liste und erhältst Gratis ein E-Book.
Abmeldung jederzeit möglich.

11 Agile Nuggets

Bald gehts los…

Frank Schatz, CEO SuccessMedia OÜ

Das von dir gewählte Produkt ist in Kürze verfügbar. Trage dich auf unsere Warteliste ein und du erhältst ein unwiderstehliches Angebot sobald das Produkt verfügbar ist.

Außerdem erhältst du das exklusive Agile Briefing, das du gemäß unserer Datenschutzrichtlinie, jederzeit wieder abbestellen kannst.